spotlight-wk-2-02

Wahlkreis II

Fellbach

Ihre Vertreter

Unsere Ziele

Voller Einsatz für Fellbach
Die CDU Fellbach – Ihre starke Stimme im Kreistag

Fellbach zählt zu den prosperierenden „Lokomotiven“ unter den Kommunen des Landkreises. Unter dem Kappelberg bekennt man sich zum Rems-Murr-Kreis und zeigt sich solidarisch mit dem Kreis sowie den anderen Städten und Gemeinden an Rems und Murr. Dies zeigt sich nicht nur in Sachen Finanzen, auch wenn nicht unerwähnt bleiben soll, dass Fellbach der zweitgrößte Zahler bei der Kreisumlage ist. Folgende Punkte sind uns besonders wichtig:

  • Fellbach als eines der wirtschaftlichen Zentren im Kreis muss weiterhin leistungsfähig bleiben. Die Förderung unserer heimischen Wirtschaft für sichere Arbeits- und Ausbildungsplätze in Fellbach ist deshalb Pflicht.
  • Wir brauchen eine moderne und verlässliche Gesundheitsversorgung – wir werden besonders darauf achten, dass das neue Klinikum in Win­nenden rasch aus den Schlagzeilen und den roten Zahlen kommt.
  • Der Kreis muss sich – genauso wie die Stadt auf Initiative der CDU – für die Schwachen in der Gesellschaft engagieren. Wir unterstützen die Ein­richtungen der Diakonie Stetten und der Altenhilfe in Fellbach.
  • Landwirtschaft und Weinbau in einer einmaligen Kulturlandschaft sind wichtige Pfeiler in Fellbach. Durch einen Ausbau der Maßnahmen des Kreises in den Bereichen Tourismus, Landschaftspflege und Landschaftserhalt sowie durch den Einsatz der beiden Hagelflieger wollen wir die Agrarwirtschaft und den Naturschutz vom Kappelberg über das Schmidener Feld bis hin zum Hartwald gestärkt sehen.
  • Wir brauchen ein attraktives Radwegenetz im gesamten Kreisgebiet sowie eine gute Verknüpfung in die Nachbarkreise
  • Die Tunnelüberwachung als Aufgabe des Rems-Murr-Kreises stellt eine große Herausforderung dar – höchste Sicherheit im Kappelbergtunnel muss gewährleistet werden.
  • Der Rems-Murr-Kreis muss bei aller Zuwendung für die strukturschwächeren Räume darauf achten, dass die wirtschaftlichen Zentren wie Fellbach weiterhin leistungsfähig bleiben. Deshalb werden wir in den kommenden fünf Jahren unser Augenmerk ferner auf die Wirtschaftsförderung und die Gewinnung von EU-Fördermitteln durch die Kreisverwaltung richten.

Wahlkreiskarte